Neues Pflegekonzept!

Aus 10 Jahren Erfahrung erarbeitet.

Mehr

In Karlsruhe und Umgebung!


Unverbindlich beraten lassen:

Mo - Fr 9 bis 17:30 Uhr

Was ist Fa.b.IE?

Fa.b.IE ist ein Kunstwort und setzt sich zusammen aus den Worten: Fachbetreute Intensivpflege Einheit.

Geschaffen wird dabei eine alternative Wohnform mit drei Einzelzimmern für beatmete und nicht beatmete, neurologische (Koma-) Patienten. Hier werden die Bewohner ambulant rund um die Uhr von Fachpflegekräften versorgt und betreut. Dabei werden die Pflegebedürftigen physisch und psychisch trainiert. Die Pflegefachkräfte versuchen durch spezielle Übungen die Sinne anzuregen, sodass die Wahrnehmung nicht verloren geht bzw. neu gelernt werden kann. Dadurch werden die Pflegebedürftigen trainiert und der Körper dazu angeregt mehr Reaktionen zu zeigen. Ebenso machen die Patienten je nach Zustand körperliche Übungen, um eine Reha-Fähigkeit zu erreichen. Durch einen liebevollen Umgang der Pflegefachkräfte mit den Patienten, und der Unterstützung der liebenden Familie wird versucht dem Bewohner den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Im Normalfall sind die Bewohner zwei Jahre lang im Fa.b.IE und werden alle vier Wochen auf Fortschritt überprüft.

Read more

Behandlung und Betreuung

Die Bewohner werden von examinierten Fachpflegekräften der Beatmungspflege24 an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden betreut. Dabei behandelt jede Fachkraft drei Patienten, was einer Behandlung auf der Intensivstation entspricht. Der Schwerpunkt der Behandlung liegt im Wahrnehmen der Sinne. Neben den Sinnen wie sehen, hören, fühlen, schmecken und riechen werden auch Temperaturempfinden, Schmerzempfindung, Gleichgewicht und Tiefensensibilität als Sinn definiert und überprüft und trainiert. Um Fortschritte zu garantieren, haben wir ein individuelles Pflegekonzept ausgearbeitet. Die Übungen, Schwierigkeiten und Fortschritte werden dokumentiert, um sie später zu evaluieren zu können. Jeder Betroffene entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Die Fachkräfte gehen den individuellen Wünschen und Ansprüchen des Bewohners ohne Zeitdruck nach. Wenn das Zimmer betreten wird, liegt die ganze Aufmerksamkeit bei dem Patienten. Der Patient wird ständig und angesprochen informiert, als wäre er bei Bewusstsein. Dabei ist Geduld und Ruhe und ein liebevoller Umgang ausschlaggebend. Um für den Bewohner ein angenehmes Umfeld zu schaffen, muss man vorsichtig mit ihm umgehen. Wichtig sind dabei gleichbleibende Abläufe, an die sich der Bewohner gewöhnen kann.

Schreiben Sie uns

*Pflichtfeld